EN ISO 20345 - Klassifizierung von Sicherheitsschuhen

Sicherheitsschuhe müssen der Europäischen Norm EN ISO 20345:2044 entsprechen: Schuhe mit Schutzausrüstung die der obigen Norm entsprechen müssen bestimmte Kriterien, wie z.Bsp. Durchtrittsicherheit oder den Zehenschutz gewährleisten. Dafür werden Sie einigen Tests unterzogen und müssen bestimmte Prüfkriterien erfüllen.

  • I. Schuhe aus Leder oder anderen Materialien, ausgenommen alle Gummi oder Polymere-Materialien
  • II. Alle Gummi-und Polymere-Materialien

Kategorien von Sicherheitsschuhen:

Kategorie Klassifizierung Zusätzliche Anforderungen
SB I oder II
S1 I Geschlossener Fersenbereich. Antistatisch. Energieaufnahme im Fersenbereich
S2 I Wie S1 plus Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme
S3 I Wie S2 plus Durchtrittsicherheit.
Profilierte Laufsohle.
S4 II Antistatische Eigenschaften
Energieaufnahme im Fersenbereich
S5 II Wie S4 plus Durchtrittsicherheit.
Profilierte Laufsohle.

Zusätzliche Anforderungen:

Requirement Symbol
Gesamte Sicherheitsschuhe Durchtrittsicherheit P
Leitfähiges Schuhwerk C
Antistatisches Schuhwerk A
Elektrisch isolierendes Schuhwerk I
Wärmeisolierung HI
Kälteisolierung CI
Energieaufnahme im Fersenbereich E
Wasserfest WR
Mittelfußschutz M
Knöchelschutz AN
Obermaterial Beständigkeit gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme WRU

Schnittschutz CR
Laufsohle Laufsohlenverhalten gegenüber Kontaktwärme (300° C/min) HO

Anforderungen von Sicherheitsschuhen gegen Rutschen:

Kennezeichnung die die Rutschsicherheit angeben Symbol
Keramik, Schmiermittel: Wasser und Reinigungsmittel SRA
Stahl: Schmiermittel: Glycerin SRB
Erfüllen sowohl SRA als auch SRB SRC